• Berghotel bei Nacht
  • Berghotel bei Tag
  • Kamin im Berghotel
Berghotel bei Nacht1 Berghotel bei Tag4 Kamin im Berghotel5

Im Berghotel Wolfshagen erhältlich
Das Gowische- Projekt
Nehmen Sie Teil am Besonderen einer Veröffentlichung
Was im Sport als Hattrick bezeichnet wird, ist mit dem Gowische Projekt auf bisher einmalige Weise auch zwei Wolfshäger Autoren auf literarischem Feld gelungen.
In zeitgleicher Einführung erschienen zum gleichen Thema die Dokumentation von
Horst Immenroth: Die Ritter von der Gowische und der Roman von
Ingo Treuner : " Von Achthundertacht bis Mitternacht"
Der Hattrick ! Der Leser vermag am Ganzen des Gowischen Projekts teilzunehmen. Oder aber, je nach Interesse und Leselaune, mag er sich für eines der Werke entscheiden.

Die Ritter von der Gowische

Das vorliegende Werk ergab sich aus intensiver mehrjähriger Forschungsarbeit. Von ihrem Ursprung in Wolfshagen im Harz ausgehend, hatte der Stamm derer von Gowische im Mittelalter einen wesentlichen wirtschaftlichen Einfluss im ostfälischen Raum. Die Gowisches besaßen über einen langen Zeitraum den Zehnten am Rammelsberg und fungierten dort als Bergmeister. Sie organisierten den Zuzug fränkischer Spezialisten. Herman von der Gowische begründete das Montanwesen bei Freiberg in Sachsen im 12. Jahrhundert. Die Gowisches bauten Burgen in Wolfshagen im Harz, Goslar, Frankenberg und Wiedelah. Einige Mitglieder des Geschlechts waren im Mittelalter Domherren in Goslar und Hildesheim.
Bisher urkundlich nachweislich im Nordharzer Raum erscheint das Geschlecht erst ab den Jahren um 1230. Doch ist durch viele Merkmale davon auszugehen, dass sie bereits vor der Zeit Karls des Großen aus dem Wolfshäger Tal heraus wirkten.
Der geschichtliche Abstand der einzelnen Gowische Fundstücke, deren Reproduktion und Auslegung bleiben Solitäre, solange sie nicht durch Plausibilität logisch verbunden werden. Verblüffend ist dies in dieser Arbeit gelungen. Eine hochinteressante Dokumentation mit vielen Bildern und Tafeln erwarten den Leser.
Ab sofort bei uns erhältlich für 37,50 € ( bei Versand zuzüglich Verpackung und Porto )

Von Achthundertacht bis Mitternacht

Das vorliegende Werk schildert den Aufstieg und Niedergang des Rittergeschlechts derer von Gowische. Schauplatz und Augenblick des Romans liegen im Mittelalter. Es erzählt aus jener Zeit, in der der Bub Karl seinen Großvater überfällt. Jenen Händler, der im Wolfshäger Tal für Bräute sorgt. Wir erleben eine Anna die im Jahre 808 vor der Zwangstaufe in den Wald flüchtet. Wir lesen von Helma, die in ihrem Tagebuch eine spannende Reise beschreibt, in der im Sauerland nach ergiebiger Verhüttungstechnik ausgespäht wurde. Wir begleiten die "wilde Anna " die um 1300 ihren Oheim Anno, welcher im Zwinger gefangen ist, als Zwölfjährige vom Steinberg aus, dessen Lösegeld zusammenraubt. Wir nehmen Teil an Siegfried und Hermann, die als Domkapitulare um 1365 einen besonderen Auftrag  der " Sona Dammonis " bekommen.
Die Familienchronik spannt einen Erzählbogen, der zugleich das sonst so für dunkel gehaltene Mittelalter aufs Interessanteste erhellt. Auf diese Weise ist der Roman ein fesselndes Epos der im Geschlecht derer von Gowische überliefernden Existenzen, so, wie sie lebendig in Wolfshagen auf der Burg, in Goslar auf dem Frankenberg als Bergmeister, Reichsvogt und Domherren , und in Hildesheim als Domherren erscheinen.
Ab sofort bei uns erhältlich für 17,90 € ( bei Versand zuzüglich Verpackung und Porto )
 

Angebote

Mehr Infos
 
 
 
 
 

 

 

 

nach_oben